Erfolgreiches Management im Marketing in 4 Schritten

Erfolgreiches Management im Marketing in 4 Schritten

Multi-Channel-Kampagnen, die Abstimmungen intern und mit den Lieferanten, der ständige Druck, den Erfolg in Bezug auf Strategien und Ziele zu messen. Wie navigiert es sich am besten durch die trügerischen Gewässer des Marketing Projektmanagements? Wer Marketing als integrierten Prozess begreift anstatt als Aneinanderreihung von Projekten, hat den wichtigsten Schritt schon getan …
MARMIND_Infografik


Viele Unternehmen verwenden für Ihre Kampagnen bereits Marketing-Planungssoftware, doch noch immer verheddern sich viele im komplexen Netz von Kommunikation, und dezentral gespeicherte Dokumente sowie Redundanzen führen zu ineffektiven Abläufen. Hier die größten Hürden auf dem Weg zu effektivem Marketingmanagement, und wie Sie ihnen mit einer veränderten Sichtweise und der richtigen Marketingsoftware begegnen.
Effektiveres Marketingmanagement in 4 Schritten.

1: Vom Projekt- zum Prozessdenken
Viele Unternehmen betrachten ihr Marketing noch immer als Aneinanderreihung von Projekten. Grund dafür ist das teils noch immer verankerte Abteilungsdenken (Marketing kontra PR kontra Verkauf), das auf Kosten der Effektivität geht und zu Redundanzen sowie unvollständigen bzw. isolierten Datenbanken führt.
Veranstaltungen, Newsletter und Produktmaterialien sind im Grunde aber immer wiederkehrende Projekte, und verbinden verschiedene Kanäle zu einem übergeordneten Marketingprozess. Mit einem Marketingplanungs- und -organisationstool so wie z. B. MARMIND lassen sich alle relevanten Kanäle zusammenfassen, Prozesse standardisieren und Datenbanken zentralisieren.
Alle an Projekten beteiligten Mitarbeiter kennen ihre Aufgaben, behalten den Überblick und haben Zugriff auf die aktuellen Informationen, Datenbanken und Materialien. Dadurch sinkt die Fehleranfälligkeit, die Abwicklung verläuft effektiver und kostengünstiger.
 
2: Vom Einheitstool zur maßgeschneiderten Lösung
Auch wenn sich Marketingprojekte oft stark voneinander unterscheiden, so wie z. B. Veranstaltungen, Online oder Print, berücksichtigen viele Projektmanagement-Tools noch immer nicht deren spezifischen Charakteristika und scheren alle Prozesse über einen Kamm.
Ganzheitliche Softwarelösungen für Marketing erlauben nicht nur das Tracken von kanalrelevanten Kennzahlen, wie z. B. Impressionen, Interaktionen oder Conversions, sondern auch die Integration von Leads, Kosten pro Lead oder dem ROI. So werden auch Multichannel-Kampagnen erfolgreich geplant, durchgeführt, sowie mit den passenden Kennzahlen gemessen und evaluiert.

 
3: Alle Partner mit an Bord
Marketingprozesse umfassen verschiedenste Beteiligte aus internen Abteilungen und externen Lieferanten wie z. B. Agenturen, Druckereien oder Freelancer. Die oft mangelhafte Kommunikation zwischen den einzelnen Beteiligten führt meist zu unnötigen Schleifen oder rein internen Lösungen, die überdies alle externen Dienstleister ausschließt.
Es lohnt sich deshalb, unternehmensinterne und externe Partner mit an Bord zu holen, am besten mit einer Prozessoftware, die Dienstleister in Workstreams integriert und Lieferanten gezielten Zugriff auf relevante Projekte gewährt. Das spart Zeit bei Abstimmung und Freigabe und hält gleichzeitig Prozesse so einfach, effizient und transparent wie möglich.
 
4: Das große Ganze im Blick
Passen Ihre Kampagnen zur Marketingstrategie? Dienen sie letztendlich den übergeordneten Zielen? Und wer stellt sicher, dass Kampagnen regelmäßig mit der Gesamtstrategie abgeglichen werden? Zu oft werden diese Fragen in der Euphorie über neue Kanäle und Kampagnen vernachlässigt.
Um die einheitliche Wahrnehmung Ihrer Marke während der gesamten Kundenreise zu unterstützen, muss ein Prozessmanagement-System nicht nur bei der Zieldefinition unterstützen und diese später in konkrete Maßnahmen herunterbrechen. Für jede operative Ebene sollten Unterziele und messbare Kennzahlen definiert und zugeordnet werden, um diese später zu sammeln und an das Management für die weitere strategische Ausrichtung zurückzumelden.
So stellen Sie sicher, dass jeder Beitrag Ihrer Teammitglieder ein Teil des großen Ganzen ist.
 
Fazit
Effizientes, durchgängiges und strategiekonformes Marketing entsteht aus einer prozessorientierten Herangehensweise. Darüber hinaus ist eine Marketingmanagement-Software notwendig, die

  • den Überblick auf alle Aktivitäten bewahrt.
  • alle internen und externen Beteiligten einbindet.
  • bessere Management-Entscheidungen unterstützt, indem es Vergleich und Benchmarking über Produkte, Zielgruppen, Kanäle und Kampagnen hinweg ermöglicht.

Falls Sie derzeit noch mit MS Excel Ihre Planung erstellen schlagen wir Ihnen auch unseren Artikel „BUSINESS SOFTWARE VS. EXCEL: 6 GUTE ARGUMENTE“ vor.
Mehr Info und Ressourcen
Forbes Artikel über Marketingprozess-Management