September 7, 2018 Peter Ramsenthaler

Burt`s Bees: Mit der Kraft der Natur

Blog-de Geniale Marketing Erfolgsgeschichten
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Geniale Marketing Erfolgsgeschichten

Die Gründungsstory des Naturkosmetik-Unternehmens Burt’s Bees kommt aus dem Bilderbuch: Bärtiger Bienenzüchter, Honigstand-Betreiber und Aktivist Burt Shavitz nimmt 1984 die trampende Künstlerin Roxanne Quimby mit seinem Auto mit – am Ende der Fahrt sind die beiden ein Paar – und Geschäftspartner. Was als kleine Kerzenmanufaktur in Maine, USA begann, entwickelte sich zum Nischenanbieter im Bereich Naturkosmetik und kam Mitte der 00er Jahre endgültig am Massenmarkt an. Laut Angaben des Unternehmens verkauft sich das Kern- und Kultprodukt Lippenbalsam inzwischen jede Sekunde. Was können wir von Burt’s Bees lernen?

Von Kerzen aus ungenutzten Wachsresten zur Nr. 2 im US-Lippenpflegeprodukten – das 1984 in Maine, USA, gegründete Unternehmen Burt’s Bees, hat in den letzten 34 Jahren eine beispiellose Erfolgsgeschichte zu erzählen. Vor allem in den englischsprachigen Ländern, aber auch in Asien und Deutschland ist der ehemalige, hippiesk angehauchte Nischenanbieter nach der Übernahme durch den US-Konzern Clorox im Jahr 2007 inzwischen nicht nur weltweit in Apotheken und Gesundheitsläden sondern auch in Drogeriemärkten wie dm zu finden. Warum?

 

Ein glaubwürdiges Produkt

Burt’s Bees begann zunächst mit der Produktion von Kerzen, die auf Kunsthandwerksmärkten verkauft wurden, erweiterte das Angebot dann auf Möbelpolitur, Parfüm und schließlich Lippenbalsam, der sich schnell zum Bestseller entwickelte. Bald konzentrierte sich Burt’s Bees ganz auf Körperpflegeprodukte und  wurde 1991 zum Gesellschafterunternehmen. Inzwischen umfasst die Produktlinie etwa 350+ Produkte aus den Bereichen Körperpflege und Kosmetik. Wie schon in den Anfangstagen liegt der Fokus auf Natürlichkeit – gearbeitet wird mit bis zu 100% Zutaten wie Mandelmilch, Butter, Wachs, dafür ohne petrochemische Stoffe und Tierversuche. Eine Philosophie, die schon lange vor dem neuen Umweltbewusstseins-Trend der letzten Jahre bestand und Burt’s Bees Produkte besonders glaubwürdig macht. Ein wichtiger Teil des Erfolgs.

 

Persönlichkeit zeigen und ihr treu bleiben

Künstlerin trifft Bienenzüchter. Obwohl Roxanne Quimby und Burt Shavitz sich später trennten und Quimby ihren Geschäftspartner nach wiederholten persönlichen Querelen 1999 aus dem Unternehmen auskaufte, steht ihre unkonventionelle, starke Gründungsstory noch heute im Vordergrund des Unternehmensnarrativs. Und das bärtige Konterfei des 2015 verstorbenen Burt Shavitz steht – neben seinem Namen – weiterhin für die Persönlichkeit des Unternehmens: naturverbunden, unkonventionell, friedliebend, nostalgisch, umweltfreundlich, aktivistisch. Ein starkes Profil, das Burt’s Bees zunächst vor allem zur Kultmarke eines naturliebenden Nischenmarktes machte. Bis ihre große Stunde schlug.

 

Trends am Markt erkennen und nutzen

Soziale Verantwortung, Umweltfreundlichkeit, Nachhaltigkeit. Nicht nur die Millenials geben inzwischen diese Werte als mit ausschlaggebend für ihre Kaufentscheidungen an.* Öffentliche Debatten um die Klimawende und den Einfluss des Konsumverhaltens halten an – der Trend zum “green consumer” wird weiterhin eine große bzw. noch größere Rolle spielen. Burt’s Bees profitierte von der steigenden Nachfrage nach natürlicher Körperpflege ohne Tierversuche, und expandierte zu einer sprichwörtlichen Naturgewalt, die nicht nur in Spezialläden, sondern auch in Supermarktketten und Drogeriemärkten präsent ist.

 

Soziale Anliegen fördern – passend zum Produkt

Social Marketing ist ein inzwischen von vielen Konzernen verwendetes Instrument, um das Unternehmen als an Umwelt und sozialen Anliegen interessiert zu positionieren. Doch kaum ein Unternehmen schafft dies so glaubwürdig und Hand in Hand mit dem Produktkern wie Burt’s Bees: Für die Kampagne “Bring back the Bees” (Bringt die Bienen zurück) versprach das Unternehmen 2016/2017, für jedes Selfie mit dem Burt’s Bees Lippenbalsam in der Special Edition 5000 Wildblumensamen zu pflanzen, mit dem Ziel, eine Milliarde zu erreichen. Und war erfolgreich, sowohl für die Kampagne, als auch für die Anzahl der verkauften Produkte. Inzwischen geht laut Auskunft des Mutterunternehmens Clorox jede Sekunde ein Burt’s Bees Lippenbalsam über den Ladentisch.

Mehr Stories

Weitere Artikel:

https://www.nytimes.com/2007/05/16/business/smallbusiness/16burts.html

http://uk.businessinsider.com/success-story-of-burts-bees-late-cofounder-burt-shavitz-2015-7?r=US&IR=T

http://www.nielsen.com/ie/en/insights/news/2015/green-generation-millennials-say-sustainability-is-a-shopping-priority.html

 

 

Follow us at:
Facebooktwitterlinkedin